Louka aus Griechenland

 

louka3

 

Hallo Frau Matysek, liebe Frau Kock,

nun endlich im Anhang ein paar Fotos von Louka. Wir möchten ihn auf jeden Fall nicht mehr missen. Er hat sich nun auch schon daran gewöhnt unten in seiner Box zu schlafen (1 Woche haben mein Mann und ich abwechselnd auf der Matratze übernachtet, ging dann aber gar nicht mehr), obwohl sein Rudel oben schläft.

Sein Fell ist schon ganz toll geworden, er hat sich super eingelebt und viel Schabernack im Sinn. Den Ball bringt er schon mal gelegentlich für ein Leckerchen und das Loben für sein Geschäft ist ganz toll für ihn. Louka ist im Grunde nun stubenrein. Er hat unseren Sitzsack schon in Beschlag genommen, rot steht ihm auch sehr gut. Er lässt sich viel streicheln, und hat mir am 3. Tag seines Einzuges bei uns sogar schon seinen Bauch angeboten.

Mit dem Gassi gehen in unserer Umgebung, also außerhalb unseres Gartens, klappt es auch schon besser. Er hat schon einige Artgenossen kennengelernt und findet das von ganz aufregend bis nicht so spannend. Er beschützt auch schon sein Rudel im Haus, gibt also Laut wenn jemand an unserer Tür vorbeigeht und im Garten sagt er den Katzen seine Meinung. Er ist äußerst kitzelig unter seinen Tatzen und liebt es, komplett durchgekrault zu werden. Hüttenkäse, Apfel, Möhre, Leberwurst und ab und zu mal Tatar mit Ei ist sein Höchstgenuss.

Liebe Grüße und bis bald
Familie Dussa

 

Paula von Mallorca

 

paulacombi

 

Liebes Team von Dogs Island

Am 17.1.12 durften wir unser neues Familienmitglied Paula bei uns begrüßen. Nachdem wir sie am 15.1. das erste Mal gesehen hatten und uns ad hoc in die sanfte, schüchterne, kleine Maus verliebt hatten.

Paula hat sich rasch bei uns eingewöhnt. Hat sie am ersten und zweiten Tag ihr Körbchen kaum verlassen, tobt sie seit dem dritten Tag mopsfidel und mit viel wedeln durch die Wohnung, um danach erstmal wieder geplättet aufs Sofa zu sinken und den Schlaf der Gerechten zu schlafen. An Geschirr und Leine hat sie sich ganz schnell gewöhnt, an das Wetter und ans Rausgehen leider noch nicht. Es ist ihr zu kalt, zu nass und sie hat mächtig Angst. Gegen die Unbillen des Wetters hat sie ein warmes Mäntelchen bekommen, da wirds dann etwas besser und seit zwei Tagen klappts mit dem großen Geschäft draussen... seit ich begriffen hab das Paula es ruhig mag... lach... wir mögen ja auch keine Autos, die durch die Toilette brausen.

Damit, dass sie Nachts durchschläft macht sie mir eine große Freude und den Rest mit der Stubenreinheit bekommen wir auch noch hin. Schüchtern ist sie heute nur noch wenn wir sie an unbekannte Orte mitnehmen. Zuhause ist sie eine lebhafte, neugierige Lümmelin, die mir ständig auf den Fersen ist, kein Schritt ohne sie ist möglich. Das Alleinbleiben üben wir... aber erst wenn sie sich hier ganz sicher fühlt. Bis dahin bleibt immer ein Familienmitglied bei ihr und solange sie irgendein Kleidungsstück hat das nach mir riecht funktioniert das auch schon ganz passabel.

Ich habe mal ein paar Fotos angehängt von der kleinen Süßen.

Liebe Grüße von Paula mit ihren Menschen Anne, Thomas, Tommi und Wolfgang

Gustaf aus Griechenland

 

gustaf

 

Hallo, liebes Team von dogsisland,

Eure neue Seite im Internet ist sehr schön geworden. Herzlichen Glückwunsch zu dem neuen Aussehen.

Ich habe 2008 von Euch meinen Gustaf, früher DOC, adoptiert. Der Grieche von Skyathos ist seit dem 25.10.2008 bei uns. Er ist ein stattlicher Bursche von 52 kg geworden. Ein großer Schmusebär, der sein Haus ständig bewacht. Sein Mitbewohner Kumpel Manolo ist sein bester Freund geworden. Tara, auch durch Euch vermittelt, wohnt in unmittelbarer Nachbarschaft und ist Gustafs Freundin.Wir sind sehr glücklich, das Gustaf bei uns ist, auch wenn der Riese manchmal durch sein Hüten nervt. Die Leute nennen ihn immer das kleine Pony! Aber wir haben uns an die Größe gewöhnt, man muss sich beim Streicheln nicht bücken, lach !

Ich wünsche Eurem Team weiterhin Erfolg bei der Vermittlung.
Liebe Grüße aus Schwelm
Beate

Filou aus Spanien

 

filou

 

Hallo liebe Frau Matysek,

 

ich habe gerade das 'neue' Design der Website entdeckt und bin wirklich begeistert!

 

Na und da dachte ich, ich berichte auch mal von unserm Schützling, den wir im September 2010 von Ihnen übernommen haben. Damals hiess er ja noch 'Kiko' und wir haben ihn dann in 'Filou' umbenannt. Und dieser Name passt wirklich hervorragend zu ihm. Nach anfänglichen Problemen, weil er sich gegenüber anderen Rüden sehr dominant verhielt, hat er sich nun bestens eingelebt. Er ist ein totaler Ballfreak, liebt Lederfußbälle und Tennisbälle über alles und kann beim Spielen kein Ende finden... Auch im Kuscheln ist er mehrfacher Olympiasieger...  

Und: trotz echter Terrier-Charakterstärke ist er ausgesprochen folgsam und sein Jagdtrieb beschränkt er auf Bälle und schwarze Raben...
Ein völliger unkomplizierter, sehr sportlicher und liebenswerter Hund!
Und: bildschön noch dazu!!

 

Vielen, vielen Dank, dass wir ihn 'retten' durften!!!

 

Herzliche Grüße aus Waltrop und beste Wünsche für das Jahr 2012!

Jule aus Spanien

 

jule

 

Im März 2011 ist Jule, bei Euch Sisi, nach Duisburg gekommen. Nach anfänglichen " immensen" Schwierigkeiten, wird sie jetzt, nach fast einem Jahr, endlich lockerer. Sie war in diesem Horrorhaus, und muß schreckliches erlebt haben. Sie ist jetzt sehr zutraulich, fällt aber ab und zu noch in ihre Unsicherheit zurück. Aber gegen den schweren Anfang, seeehr viel besser! Ich hoffe, daß sie mit der Zeit etwas lockerer wird.
Zuhause bleiben wenn ich einkaufen oder arbeiten muß mag sie gar nicht. Obwohl sie ja noch Fine hat und fünf Katzen. Mit Katzen ist sie im Umgang super, und läßt sich von den zwei Kleinen, die nochmal hier ein Zuhause gefunden haben, richtig auf der Nase herumtanzen.
Leider kann sie Auto fahren gar nicht vertragen. Da muß sie immer k.....
Gott sei Dank wohnen wir direkt am Park. Dort hat sie jede Menge Freunde, mit denen sie tobt. Mit Fine, leider, spielt sie gar nicht. Als ob sie Angst hätte, ihr weh zu tun. Sie liebt Fine über alles.
Fine ist am 4. Januar aus Mallorca, von FAAM, gekommen.
Eine Verwandte von Jule (Schwester ? ) ist bei meiner Freundin Zuhause. Beide legen ein ähnliches Verhalten an den Tag, beide können das Auto fahren nicht vertragen, drehen, wenn es raus geht, fast am Kabel. Da geht der Pinsel im Akkord :-) .
Als Anhang schicke ich ein paar Fotos mit, von Julchen, Fini, und dem Rest unseren Geschwaders :-) . Jule ist die lange, mit dem Schäfi ? Gesicht. Und Dackelkörper. Wer weiß ?
Liebe Grüße aus Duisburg,
Fine, Jule, Toni (Kater), Minki, Lilly, Kimba, und der kleine Terrorist :-) Maxi,
und natürlich von mir, Petra

Sisi aus Griechenland

 

Sisi

 

Hey!

Sisi war am Anfangs sehr schüchtern, was sich jedoch mittlerweile gelegt hat. Oft kann man Sisi in Rückenlage sehen, denn sie liebt das Bauchkraulen. Spielerei??? Was ist das? Das war Neuland für sie, aber jetzt tobt sie gerne herum und lässt Herrchen und Frauchen nicht zur Ruhe kommen ;O). Auch Kommandos erlernt Sie recht schnell. Sitz war bereits nach 2 Tagen kein Problem für Sie. Auch das Herbeirufen funktioniert von Tag zu Tag immer besser. Sisi entwickelt sich prächtig und wir sind froh sie in unserer Familie aufgenommen zu haben :).

Ps: Bei den Fotos sieht man toll ihre Lieblingsposition ;-D

Lg

Nicole und Martin