Luna aus Spanien

 

lunaolivia

 

Liebe Frau Matysek, liebe Frau Kock!
Nun ist Luna (Olivia) schon seit über einem Jahr bei uns in Wickede. Wir haben ein schwieriges, turbulentes aber auch immer wieder ganz tolles Jahr hinter uns. Lunas Untergewicht hatten wir schnell im Griff. Ihre Ängste allerdings nicht. Sie hatte vor fast allem Angst: Menschen,laute Geräusche, Autos am schlimmsten waren Fahrräder. Oft waren wir der Verzweiflung nah, da keine unserer Bemühungen fruchtete. Das schlimmste war wohl,dass sie kein Vertrauen zu uns aufbauen konnte. Trotz unserer Hundeerfahrung waren wir oft kurz davor aufzugeben.
Zwei Mal ist sie vor lauter Panik sogar davon gelaufen. Sie ist aber beide Male allein wieder nach Haus gekommen. Mit ganz viel Geduld, ganz viel Herzblut ist es uns nun endlich gelungen aus Luna eine ganz tolle Hündin zu machen. Sie hat im letzten viertel Jahr gelernt uns zu vertrauen, hat ihre Ängste fast komplett abgelegt und liebt es mittlerweile neben ihrem grössten "Feind" zu laufen, dem Fahrrad.
Sie ist ein Energiebündel ohnegleichen, ist total verschmust,super im Umgang mit anderen Hunden, vor allen Dingen aber sehr intelligent. Sie lernt unglaublich schnell seit sie nicht mehr so ängstlich ist, sie ist total gehorsam, geht super an der Leine und lernt jeden Tag etwas Neues dazu. Wir Können jetzt endlich behaupten, dass sie eine glückliche, zufriedene Hündin geworden ist.Wir lieben sie über alles und sind froh nicht aufgegeben zu haben. Anbei noch einige Fotos und sagen Sie mal selbst, sie sieht doch einfach toll aus oder?

Viele liebe Grüsse aus dem schönen Wickede senden euch

Thomas und Claudia Grote

mit Sam und Luna!!

Lucy aus Griechenland

 

lucyheleni

 

Hallo liebe Frau Kock!!!!

 

Wir wollten noch mal neuere Fotos von unserer süßen Lucy zeigen. Wir lieben sie über alles. Sie ist sooo lieb. Sie hat sich sehr gut eingelebt bei uns. Wir waren grad zwei Wochen auf Usedom mit ihr. Lucy hat sich am Strand so wohlgefühlt. Hat so viel Seeluft geschnuppert, daß sie abends nur noch fressen konnte und dann schlafen.....

 

Sind die Fotos nicht süß???? Jeden Tag gehen wir zur Hundewiese, wo sie toll mit anderen Hunden spielen kann. Lucy ist, glauben wir, ganz glücklich bei uns...Wir haben alles richtig gemacht...

 

Viele liebe Grüße von

Michael, Gabi und Sarah

 

Danke

Willi aus Spanien

 

williandres

 

Liebe Silvia, liebe Claudia,
ich hoffe, Sie haben nichts dagegen, dass ich Sie bei Ihren Vornamen nenne... Telefonisch haben wir ja bereits kurz resümiert.... ich wollte mich aber an einem so verregneten Sonntag einfach noch einmal melden und kurz berichterstatten.
Beim Vet. war ich gestern und habe die Sache mit dem Chip erledigt. Gleichzeitig hat der doc auch einen Blick auf Willi geworfen und befunden, dass alles supi ist. Das finden wir auch.
Er ist ein echter Schatz aber (gottseidank) nun wirklich keine Schlafmütze. Willi ist so aufmerksam, clever und kapiert auch superschnell wo Tabus sind, dass man wenig Mühe mit ihm hat. Wir glauben, dass er mittlerweile hier richtig zuhause ist. Er ist sehr auf mich fixiert, was ja nun wirklich nicht schlimm ist. Ich bin dann eben seine Mama ;-)
Weil das Wetter heute bescheiden ist, habe ich mal alle vernünftigen Fotos, die wir in den letzten Tagen geschossen haben, von 3 verschiedenen Kameras zusammengesucht, eine kleine Galerie erstellt und ins Netz geladen.
http://koifriend.com/willi/album/index.html
Ich bin im Text bei Englisch geblieben - ist ein wenig rostig aber ich denke, dass Maria Josè es dennoch verstehen wird.
Sobald ich neue Fotos habe, lade ich sie ebenso als Galerie hoch und schicke Ihnen einen Link.
Liebe Grüße und noch einen schönen restlichen Sonntag
Peter und Jeanette Reiners

Daisy aus Spanien

 

daisy

 

Hallo Frau Lehmkühler, Frau Kummerhove und Frau Kock,

vor ca. 1 Jahr kam die kleine Daisy zu uns.
Nach langer Suche, damit unsere Oma noch einen Hund bekommt, kamen wir auf Ihre Seite und verliebten uns direkt in die kleine Maus, machten eine Termin mit Ihnen aus und saßen am nächsten Tag schon mit Ihr bei uns im Wohnzimmer.
Sie brachten die kleine mit und Daisy war gekommen um zu bleiben.
Sie lebte sich schnell ein und brachte uns erstmal viel Stress, da sie zwei ganz kleine Macken hatte. Sie war verdammt klein und passte überall durch und sie bellte ständig. Da wir vorher einen großen Hund hatten, waren unsere Zäune nicht auf einen kleinen Hund ausgerichtet und das mit dem ständigen Bellen kannten wir auch nicht.
Das Problem mit dem Zaun war schnell behoben. Wir bauten eh grad alles um, also setzten wir einen Daisy sicheren Zaun, dann blieb nur noch das Problem mit dem Bellen. Wir versuchten alles Hundeschule, Luftsprühhalsbänder usw...., allerdings brachte nichts eine Veränderung. Da die Hundeschule uns nichts brachte und wir von diesen Lufthalsbänder nicht so recht was hielten, suchten wir nach dem Grund für das andauernde Bellen im Grundstück. Wir haben alles versucht. Das Territorium zu beanspruchen, mit der Flasche voller Nägel zu rascheln und und und.
Was aber immer wieder auffiel war wenn Daisy noch einen Hund im Garten hatte war sie ruhig, also kam irgendwann die Idee einen zweiten anzuschaffen, erstmal verwarfen wir diesen Gedanken aber wieder. Daisy sollte sich ganz in Ruhe einleben und es sollte ihr erstmal richtig gut gehen. Da unsere Nachbarn sehr geduldig und Verständnisvoll waren, hatten wir genug Zeit in Ruhe jeden Tag mit Daisy zu arbeiten.
Wir fingen neben den täglichen Spaziergängen an, mit ihr Suchspiele zu spielen und sie am Rad laufen zu lassen, was Sie alles super macht und wir viel Freude zusammen haben. Na klar hat Daisy einen Fahrradrucksack wenn Sie nicht mehr kann ab rein und sie wird gefahren, dass findet die kleine total super.
Das Bellen wurde besser aber so richtig aufgehört hat es auch nicht, sodass wir vor kurzem beschlossen haben: sie bekommt einen Welpen dazu. Gesagt getan Marley zog ein, ein Miniatur Australien Shepard und man glaubt es nicht es ist Ruhe! Daisy ist total ausgeglichen und entspannt. Sie liebt die Kleine über alles und genießt jeden Tag mit ihr zu spielen.
Wir würden sie für nichts auf dieser Welt mehr hergeben. Jetzt fangen wir grade an mit Ihr GEODOG zu üben, da Daisy es liebt Fährten zu suchen. Ansonsten genießt sie die langen Spaziergänge und jetzt fahren wir wieder in den Urlaub mit ihr. Daisy liebt nämlich Strand mehr als alles andere. Sie ist in allem sehr unkompliziert, deswegen war das Bellen zwar oft nervig, aber nie haben nur einmal daran gedacht sie abzugeben. Wir haben dann angefangen sie nach den Methoden von Cesar Millan zu erziehen was verdammt viel Arbeit war und jeden Tag ist, aber es hat sich gelohnt, seitdem ist Ihr Verhalten einfach perfekt, wir brauchen keine Leine und sie hört ist lieb und ausgeglichen.
Wir sind Ihnen sehr dankbar für dieses wunderbare kleine Geschenk, sie kam zum perfekten Zeitpunkt und sie ist für uns der perfekte Hund.

Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg, Kraft und Ausdauer bei der ganzen Arbeit mit den Hunden.
Anbei kommen noch ein paar Fotos:)

Liebe Grüße
Sabrina und Marley / Oma Hannelore und Daisy

Fin von Mallorca

 

benjamin

 

Hallo Vera Kock,

entschuldigen Sie die späte Antwort. Wir mussten uns erst sorgfältig überlegen, welche Fotos wir Ihnen schicken, weil der Kleine ("hört" nun auf den Namen Fin:-)) nicht gerade fotogen ist mit seinem Zappeligsein ;-) Fin geht es gut, er ist seeeeeeehr lebendig und bewegungsfreudig. Daher geht es fast jeden Tag auf die Hundwiese, damit er dort mit anderen spielen kann. Das schränkt ihn allerdings nicht als Stalker ein, er verfolgt jeden auf Schritt und Tritt und schläft außer nachts fast nie, da er ja Angst haben muss etwas zu verpassen. Er war auch schon mehrmals in Holland im Urlaub. Strandleben gefällt ihm sehr gut. Aber eigentlich ist er für alles zu begeistern, außer stillhalten eben;-) Selbst für Fernsehn hat er was übrig, vor allem, wenn dort Tiere zu sehen und zu hören sind.
Wir haben ihn letzte Woche auf Leishmaniose testen lassen und die Ergebnisse waren negativ, also alles gut. Momentan hat er seit ein paar Tagen ein Rotznäschen, aber sonst ist er fit. Wir behalten das im Auge und sonst muss er zur Moni (unsere Tierärztin);-) Er versucht sich auch verzweifelt mit unseren beiden Katzen anzufreunden, aber daran muss er noch arbeiten. Er ist ihnen zu stürmisch:-D Vorzugsweise nächtigt Fin am liebsten auf der Couch,im Bett oder auf einem kleinen Katzenkissen. Dabei steht ihm eigentlich ein riesengroßes Kissen allein zur Verfügung, aber das ist wohl nur halb so attraktiv wie die Betten und Sitzgelegenheiten anderer:-D Aber er ist dabei immer ein sehr lieber Kerl und tut keiner Fliege was zu leide. Will immer nur spielen spielen spielen und geherzt werden. Fotos von Fin hängen anbei. Wegen der Datengröße der Bilder mach ich das in 2 oder 3 E-Mails. Wir wünschen Ihnen und den Tierschützern Ihrer Organisation noch viel Erfolg und haben Sie vielen Dank für Fin. Und Sie können sich natürlich jederzeit bei uns melden, wenn Bedarf an weiteren Fotos etc ist.:-)

Mit lieben Grüßen
Familie Millner

Bosse von Mallorca

 

bosse

 

Liebes Team von Dogs Island,

 

hier ein paar Schnappschüsse von unserem Bosse. Wir sind total happy mit ihm. Er ist super sozial, tobt und schmust gerne, geht viel auf Wanderschaft und Abenteuer und danach muss man ja viel schlafen. Am liebsten auf der Terrasse. Wir würden jederzeit wieder einen Hund aus der Tötungsstation ein Zuhause geben.

 

Mit besten Grüßen aus der Pfalz

Anke, Hajo und Bosse Mäkeler

Lilly und Nala

 

nalaemilia

 

Hallo liebe Vera,
Ich möchte Dir und deiner Schwester danken. Ihr habt uns geholfen unsere beiden Schätze nach Hause zu holen.
Es fing an, als wir uns Anfang letzten Jahres entschieden haben,s das wir gerne einen Hund bei uns aufnehmen würden. Als erstes stand die Frage an, ob Mischling oder Rasse? Dann welche Größe usw. Ich habe lange gesucht bis ich dann auf eure Seite gestoßen bin und da war sie dann, unsere kleine Lilly, damals hieß sie noch Emillia :-) (aus Spanien) Wir haben uns alle sofort in ihr süßes Gesicht verliebt. Die Entscheidung war gefallen, sie sollte es werden. Nachdem wir Kontakt aufgenommen hatten, begann die Zeit des Wartens. Dann war es Ende Mai 2012 soweit und wir konnten unsere kleine braune Maus abholen. Sie sah aus wie ein Reh mit den langen Beinen ;-) Es dauerte auch etwas, bis sie mit ihren Beinen klar kam ;-) so begann unser Leben mit Lilly, die sehr schnell lernte und einfach ein tolles Wesen hat und jeden im Sturm erobert. Aber nach einiger Zeit haben wir uns entschlossen, noch einer kleinen Maus ein neues Zuhause zu schenken. Gesagt getan und auch da habt ihr super Arbeit geleistet und uns unsere kleine schwarz-weiße Maus Nala empfohlen (aus Griechenland).
Sie war so klein als wir sie abgeholt haben. Am Anfang gab es ein paar zickige Momente zwischen den beiden, aber das hat sich sehr schnell gelegt. Nala ist unsere kleine wilde Maus mit einem Dickschädel, aber genau das macht sie aus ;-) Heute sind die beiden ein Herz und eine Seele. Wehe wenn sie mal kurz getrennt sind, dann ist gleich Jammern angesagt :-) Und sie haben beide hier viele neue Freunde gefunden und am liebsten haben sie unsere Katze Simba. Die beiden dürfen alles mit ihm machen :-) Der Arme hat es nicht leicht bei so viel Girl-Power.

So, das ist eine ganze Menge was ich geschrieben habe. Könnte noch so viel mehr schreiben, aber sagen möchte ich einfach Danke an alle, die mitgeholfen haben, dass wir 2 wundervolle liebe Familienmitglieder bei uns aufnehmen konnten.
Lieben Gruß und noch viele weitere erfolgreiche Vermittlungen.
Nicole

Laika aus Griechenland

 

laika

 

Hallo,

 

ich bin's, Laika. Ich wohne jetzt seit gut zwei Wochen in Kempen. Die ersten zwei Nächte habe ich mein Ersatzfrauchen noch ziemlich vermisst und zwei Nächte weinen müssen. Aber jetzt schlafe ich immer so lange wie Herrchen und Frauchen und gebe höchstens mal ein Junker im Traum ab.

 

Ich habe aber auch schon einiges gelernt, denn ich war es immer gewohnt, mein Geschäft im Garten zu erledigen, was mir aber Herrchen und Frauchen mit langen Spaziergängen abgewöhnt haben. 

 

Und dann habe ich auch schon einen Freund gefunden (Sandro - siehe Bilder), mit dem man wunderbar im Garten toben kann. Aber leider hat das Vergnügen jetzt erst mal ein Ende gefunden, da ich seit gut einer Woche meine erste Hitze habe, was einen ganz schön durcheinander bringt. Irgendwie bin ich ja schon ein bisschen stolz, was ich als Hundemädchen so alles gewuppt kriege - neue Familie, Pubertät und ab nächste Woche geht es auch noch in die Hundeschule. Mal sehen, was es da so alles Neues gibt.

Ja, wir haben schon viel unternommen. Wir waren schon im Eiscafé, einen kleinen Stadtbummel in Krefeld mit Restaurantbesuch (muss ich ja lernen für den Urlaub) und heute waren wir mal kurz in Kempen, da war gerade Altstadtfest. Aber die Musik war mir echt zu laut, sodass wir wieder nach Hause gefahren sind und einen schönen Tag im Garten verbracht haben. 

 

Bald geht es erst mal ab in den Urlaub. Da soll es Strand und Wasser geben, da bin ich mal gespannt.

 

Übrigens, jetzt führe ich meine Leute ein bisschen an der Nase rum. Ich junker, als müsste ich raus. Dabei will ich nur nach den feschen Jungs in der Umgebung Ausschau halten, auf die ich jetzt besonders "heiß" bin.

 

Ich glaube, das ist nicht schlecht hier in Kempen, aber trotzdem vielen Dank für Eure tolle Betreuung.

Anbei ein paar Bilder aus meinem neuen Leben.

 

Viele Grüße

Laika (die schöne Griechin)

und Frauchen und Herrchen (Ute und Harald Winkler)

Frodo aus Griechenland

 

frodo

 

Hallo liebes Dogs Island Team,

 

mittlerweile ist unser Frodo fast drei Monate bei uns und es fühlt sich an, als wär er schon immer da gewesen.
Er hat sich super bei uns eingelebt und alle unsere Freunde und Nachbarn lieben ihn - und wir natürlich auch.

Trotz großem Umbruch und Umzug in unserer Familie ist Frodo fröhlich und frech.

Er liebt es in unserem Garten zu toben und die "klitzekleinen" Äste, die wir von langen Spaziergängen mitbringen zu zernagen. Auch am Pferdestall fühlt er sich wohl und versteht sich auch gut mit unserem anderen Liebling Jenny.

Bald, nachdem wir die Hundeschule besucht haben und er noch besser auf seinen Namen hört, kann er sich auch dort ohne Leine austoben.
Direkt an unserem Garten befindet sich ein großer Wald, welchen er auch zu seiner Spielwiese erklärt hat.

Kurzum: Ihm und uns mit dem kleinen Mann geht es prächtig!

Hiermit auch ein großer Dank an die Familie Philips, die tolle Vorarbeit geleistet hat und sehr nett war.

Mit freundlichen Grüßen,

Familie Gude mit Frodo

Sino aus Spanien

 

sino

 

Hallo Frau Kock,

vielen Dank für die Nachfrage, wie es Sino so bei uns ergeht. Ich will gerne berichten wie sich Sino in den letzten Monaten entwickelt hat.

Aus dem kleinen dünnen Kerlchen ist nun ein stattlicher Halbstarker geworden, der die Frauenherzen (nicht nur die Hundedamen) höher schlagen lässt. Er ist freundlich zu allen Hunden und Menschen und hat hier ein kleines Rudel mit dem er regelmäßig durch den Wald streift. Anfangs ging es noch gut ohne Leine,  aber der kleine Spanier hat einen ausgeprägten Jagdtrieb entwickelt, sodass wir zur Zeit eifrig mit der Schleppleine trainieren.

Die Vorteile des Autofahrens hat Sino leider noch nicht für sich entdeckt, da steckt für uns alle auch noch ein Stückchen Arbeit drin… Er streift  momentan lieber auf seinen vier Pfoten durch die Welt und entdeckt sie wie es sich für einen jungen Hund gehört… In den letzten Wochen hat er es genossen, dass es noch eine andere Jahreszeit als Winter bei uns gibt. Der Garten wird nun zu seinem Lieblingsort. Wir genießen jeden Tag und möchten ihn nicht mehr missen.

Vielen Dank an das ganze Team von Dogs Island für die unkomplizierte Vermittlung  dieser  liebenswerten  Pelznase!!!

Viele Grüße

Heidrun und Michael Priebe

Emma von Mallorca

 

emmalaalaa

 

Hallo liebes Dog-Island-Team!

Nun ist unsere Emma (vorher Laa-Laa, heute, wenn sie Mist gemacht hat, Emma Laa-Laa España) bereits mehr als ein Jahr bei uns. Ein Jahr in dem wir viel erlebt und gelernt haben.

Lachen und Weinen lagen oft nah beieinander. Wir haben aber eine tolle Familie und super Freunde/ Bekannte, die uns von Anfang an immer zur Seite gestanden haben und die auch gerne mal Hundesitten. Wir haben einen klasse Draht zu der Hundetrainerin und auch die Tierverhaltens-therapeutin unterstützt uns. Wir erinnern uns noch wie kalt es war als sie ankam, so dass wir ein Mäntelchen kaufen mussten. Es hat lange gedauert, bis sie sich an die die Straße und die Autos gewöhnt hatte. Heute hat sie nur noch vor wenigen Dingen Angst. Sie ist sehr neugierig und lernt schnell. Sie ist eine richtig wilde Hummel. Sie liebt stundenlange Spaziergänge und Tobereien im Garten. Sie geht gerne mit in den Reitstall und zeigt keine Scheu vor den großen Vierbeinern. Auch mit Katzen versteht sie sich gut und mit anderen Hunden sowieso. Wir werden oft angesprochen, wie hübsch sie doch ist. Leider hatten wir aber auch schon Sorgen um sie. Auf einen Spaziergang hat sie sich an einer Blechdose so schwer verletzt, dass sie operiert werden musste und während der Wachstumsphase mussten wir auf schmerzstillende Medikamente zurückgreifen sowie osteopatische Hilfe in Anspruch nehmen. Aber heute ist alles gut! Unser Sohn Tim und sie sind unzertrennlich.

Sie ist aus unsere Familie nicht mehr weg zu denken. Uns gibt es nur noch im Viererpack!

Nala aus Spanien

 

nala

 

Hallo Frau Kock,

unsere Nala ist die Beste. Jetzt ist sie schon ein Jahr bei uns.
Sie ist so lieb und verschmust, aber auch eine ganz schlaue Maus, und rennen kann sie....  (-:
Vor allem im Schnee. Sie liebt Schnee!
Vor einigen Wochen hat sie uns gezeigt was jagen heißt. Sie konnte es sich nicht verkneifen drei
Rehen hinterher zu rennen. Seit diesem Tag lassen wir sie bei Spaziergängen nicht mehr von
der Leine. Nur gut, dass sie sich auf unserem ca 10000 qm voll eingezäuntem Grundstück absolut
austoben kann.
********Wir sind froh, dass wir sie haben********

Viele Grüße
Jenny Solinski

Lissy aus Griechenland

 

lissyvisa

 

Hallo Frau Kock,

Lissy (wie sie hier heißt):
Geht es prima.
Ist die Sanftmut auf vier Beinen!
Kommt mit anderen Hunden hervorragend zurecht.
Hat den Schalk im Nacken.
Spielt ausgiebig mit der Katze. (Man scheucht sich gerne, gegenseitig und abwechselnd durch Haus und Garten)
Lässt sich, wenn wir wo zu Besuch sind, bis zu zwei Stunden ablegen und bleibt konsequent am Platz, selbst wenn Kinder (sie liebt Kinder!!) sie dort streicheln und dann wieder weg gehen. Ich muss dabei nicht anwesend sein, sie bleibt trotzdem liegen.
Ist die, die sich bei der Tierärztin im Wartezimmer am besten benimmt :-)
Lässt sich auf neue Situationen vertrauensvoll ein wenn man ihr die Zeit gibt (z.B. Trockenübung vorm eigentlichen Kajak fahren).
Kommt mit ihrem einen Auge klasse zurecht. (Läuft auch auf unbekanntem Terrain Vollgas)
Liebt es, Haken zu schlagen.
Geht, wenn wir essen, artig in ihr Körbchen und bettelt kein Stück.

Ist ein richtig klasse Hund. :-)

LG
Thorsten Zeitler

Rocco von Mallorca

 

roccojasper

 

Hallo Frau Kock,

freut uns sehr von ihnen zu hören! Ja, Rocco geht es prima, er liegt hier grad faul mit mir auf der Couch ;-) !!! Als anfänglicher, kleiner Macho haben wir ihn im Dezember kastrieren lassen und haben es nicht bereut. Er ist absolut verträglich mit Hund, Katze, Maus und ein unheimlich hübscher Kerl. An der Leine läuft er leider noch nicht ganz so gut, da hat er es meistens etwas eilig, außerdem ist er leicht abzulenken, die Welt bietet ja sooooooo viele interessante Dinge... ;-) !!! Er trifft morgens immer seine Hundekumpels, alle in etwa im gleichen Alter und spielt ausgiebig mit ihnen, danach läuft er auch brav bei Fuß nachhause..., da ist er dann ein wenig erschöpft, erholt sich aber ziemlich schnell und ist kaum "platt" zu kriegen...!! wir alle sind superglücklich, dass wir ihn haben, aber besonders ich, weil ich das Gefühl habe, in Rocco viele Dinge erkennen zu können, die mich sehr an meinen verstorbenen Hund erinnern, das liegt wohl an der Erziehung ;-) !!?? er trägt sogar die Kindergartentasche meiner kleinen Tochter, stolz wie Oskar, vom Auto nachhause. Ich hänge mal ein paar Fotos mit an, wie gesagt, ein superschöner, supertoller Hund...!!! Ich hänge außerdem mal ein Bild mit an, auf dem mein Freund und Rocco kochen :-D (leicht bearbeitet, also die Schrift im Pelz). Wie gesagt, Rocco ist bei uns mit der Nase immer ganz vorne ;-) !!

Viele liebe Grüße, Susanne Gier mit "Anhang" ;-)

Weitere Beiträge...

  1. Lucky
  2. Smilla
  3. MaxiIvy
  4. Nini