Anton ... fast blind, aber ein Kuschelmonster

geb. 2014, ca. 48 cm

 

anton07

 

Als Anton im letzen Jahr gefunden wurde, hatte er kaum Fell, viele Hautverletzungen und war völlig abgemagert. Außerdem war er blind. Er hat Leishmaniose, die jedoch therapiert wurde. Der Titer sinkt ständig. In seiner Pflegestelle lebt er zusammen mit der blinden Debby. Zu den meisten Hunden ist er freundlich, Katzen hingegen mag er nicht.

Er liebt menschliche Gesellschaft und kann wieder schemenhaft sehen. All seine Wunden sind verheilt und sein Fell ist nachgewachsen. Sein absolutes Highlight ist Dauerkuscheln. Er schmiegt sich gern an und gibt dabei niedliche Grunzgeräusche vor Zufriedenheit von sich. Anton sucht nun einen Menschen, der Verständnis für seine kleine Behinderung hat und ihm Liebe und Wärme gibt, wonach er sich so sehr sehnt.